Passgenau statt Einheitsgrösse – Die neue Datatrans Marketplace Lösung

Datatrans Zahlungslösung
Datatrans AG – Passgenau statt Einheitsgrösse – Die neue Datatrans Marketplace Lösung

Für Online-Plattformen und -Marktplätze: Egal, ob Sie Ihre allererste Online-Präsenz aufbauen oder bereits eine etablierte Marke haben – mit dem einzigartigen modularen Ansatz von Datatrans bekommen Sie die volle Kontrolle über alle Elemente Ihres Zahlungsprozesses und können diese nach Ihren Bedürfnissen optimieren.

Der Prozess klingt simpel: Eine Person bezahlt ihren Einkauf auf einem Marktplatz und anschliessend erhalten die unterschiedlichen Verkäufer ihren Anteil. Geldflüsse sind jedoch technisch und rechtlich heikel. Daher sorgen Online-Marktplätze und -Plattformen sowie spezialisierte Intermediäre wie Payment-Lösungsanbieter und Collectors für reibungslose Prozesse.

Von diesen Payment-Lösungen für Marktplätze gibt es einige. Viele davon sind jedoch Standardlösungen, die nur begrenzt anpassbar sind. Mit ihnen ist es schwierig, Zahlungsprozesse und Gebühren zu optimieren. Datatrans einzigartige Lösung macht jedoch genau dies möglich.

Marketplace-Module für passgenaue Lösungen

Mit unserem modularen System sind alle wichtigen Elemente des Zahlungsprozesses eines Marktplatzes konfigurierbar: die Zusammenstellung der Zahlungsmittel, das Onboarding von Händlern und die Verbindungen zu Acquirern für die Akzeptanz von Kartenzahlungen. So können Sie sich Ihre Zahlungslösung nach Ihren Bedürfnissen und mit den von Ihnen bevorzugten Finanzpartnern zusammenstellen.

Das Modulsystem wird in den nächsten Monaten kontinuierlich ausgebaut. Die Wahlmöglichkeiten in den verschiedenen Elementen sind daher noch beschränkt. Sie werden jedoch in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Zahlungsanbietern erweitert, um die Anforderungen unserer Kunden optimal zu erfüllen.

Bevor ich Ihnen unseren Ansatz im Detail präsentiere, erkläre ich kurz die Grundlagen von Payment-Lösungen für Marktplätze. Wenn Sie die Datatrans Marketplace Lösung ohne Umschweife kennenlernen möchten, klicken Sie hier.

Was ist ein Marktplatz?

Marktplätze (oder Plattformen) sind Geschäftsmodelle, die sowohl Verkäufer als auch Käufer*innen bedienen. Sie werden immer beliebter und brauchen eine spezifische Zahlungslösung.

Heutzutage gibt es immer mehr Marktplätze und viele grosse Online-Plattformen sind nur eine Unterart dieser Marketplaces. Das trifft zum Beispiel auf Buchungsplattformen (etwa für Ferienimmobilien) und Einzelhandelsplattformen (wo mehrere Verkäufer zusammenkommen) zu. Marktplätze gibt es sowohl im B2C- als auch im B2B-Bereich.

Warum braucht es eine Payment-Lösung speziell für Marktplätze?

Da Marktplätze zwischen Käufer*innen und Verkäufern stehen, übernehmen sie unweigerlich die Rolle eines Finanzintermediärs, wenn sie in den Geldfluss involviert sind. Aus diesem Grund müssen sie bestimmte Vorschriften beachten, um einen sicheren Geldfluss zu gewährleisten und gleichzeitig Schutz vor Betrug und Finanzkriminalität zu bieten. In der Europäischen Union brauchen Sie eine Zahlungslizenz, um diese Dienstleistung anbieten zu können. Zahlungen gehören nicht zum Kerngeschäft eines Marktplatzes und es macht für Plattformen keinen Sinn, eine Zahlungslizenz zu erwerben, um die Geldströme innerhalb ihres eigenen Geschäftsmodells zu verwalten. Hier können Anbieter von Payment-Lösungen wie Datatrans helfen.

Was macht eine Payment-Lösung für Marktplätze aus?

Eine Payment-Lösung für Marktplätze vereinfacht die Annahme von Zahlungen von Käufer*innen und deren Weiterleitung an die einzelnen Verkäufer. Sie übernimmt den komplexen Vorgang des Onboardings von Händlern (z.B. Identitätsprüfungen), die Entgegennahme von Zahlungen mit verschiedenen Zahlungsmitteln (wie Karten und lokale Systeme) und die Auszahlungen an die Verkäufer. Wenn Sie auf einen Anbieter von Payment-Lösungen zurückgreifen, delegieren Sie auch die Verantwortung des Finanzintermediärs an ihn und können sich ganz auf Ihr eigentliches Geschäft konzentrieren.

Was sind die wichtigsten Elemente einer Payment-Lösung für Marktplätze?

Um die Elemente von Payment-Lösungen für Marktplätze nachvollziehen zu können, müssen Sie zunächst die Beteiligten einer Transaktion kennen. Im Grunde gibt es vier Parteien:

  1. Verkäufer (auch Sub-Händler genannt) – dies sind die Unternehmen, die Waren oder Dienstleistungen zum Verkauf auf der Plattform anbieten. Dabei kann es sich zum Beispiel um materielle Güter wie Mode oder Elektroartikel oder um Dienstleistungen wie Hotelbuchungen, Paketlieferungen oder andere geschäftliche Dienstleistungen handeln.
  2. Marktplatz (oder Plattform) – dies ist das Unternehmen, das Verkäufer und Käufer*innen an einem Ort zusammenbringt und eine Payment-Lösung integriert, die den Transfer des Geldes ermöglicht
  3. Käufer*in – dies sind die Endnutzer*innen, die bei Verkäufern auf der Plattform kaufen. Sie können auf der Plattform Waren oder Dienstleistungen auswählen und diese online (z. B. per Kreditkarte) bezahlen
  4. Anbieter von Payment-Lösungen – dies kann entweder ein einzelner integrierter Anbieter sein oder das innovative Marktplatzmodell von Datatrans, das Transparenz im Hinblick auf die Komponenten und die Auswahl aller wichtigen Elemente ermöglicht (z. B. Acquirer, Collector und Zahlungsmittel)

Eine Payment-Lösung für Marktplätze besteht aus folgenden fünf grundlegenden Elementen:

  • Verkäufer-Onboarding – Alle Händler auf einer Plattform müssen überprüft werden, bevor sie Auszahlungen erhalten können. Im Onboarding-Prozess – auch bekannt als «Know Your Customer» (KYC)-Prozess – werden in der Regel Daten wie Name, Identitätsdokumente und Registerauszug zusammengetragen, um die Finanzvorschriften zu erfüllen. Der Onboarding-Prozess kann entweder (über API) in Ihre Plattform integriert oder an Ihren Finanzdienstleister ausgelagert werden
  • Einzahlung – Der Marktplatz bietet Käufer*innen die Möglichkeit auszuwählen, wie sie ihre Waren oder Dienstleistungen bezahlen möchten. Der Einzahlungsprozess setzt sich aus der Checkout-Methode und den angebotenen Zahlungsmitteln zusammen:
    • Checkout-Methoden können gehostete Zahlungsseiten sein (z. B. eine Weiterleitung zu den Payment Pages von Datatrans) oder sie können direkt in die Plattform (z. B. über mobile SDKs) oder über API-Verbindungen integriert werden
    • Die angebotenen Zahlungsmittel umfassen Kreditkarten (wie Visa, Mastercard und American Express) sowie lokale Zahlungsmittel (wie Twint, Postfinance Card und SEPA)
  • Aufteilung von Zahlungen – Dies ist optional und abhängig vom Geschäftsmodell des Marktplatzes. Durch die Aufteilung von Zahlungen können Käufer*innen mehrere Artikel von verschiedenen Sub-Händlern in einem Checkout-Prozess kaufen. Dies ist vor allem im Einzelhandel und im Gastgewerbe wichtig. Ein Beispiel: Eine Person organisiert über eine Buchungsplattform ein Skiwochenende. Mit nur einem Zahlungsvorgang bucht sie unterschiedliche Dienste: ein Hotelzimmer, Liftpässe und ein Dinner-Paket von einem Restaurant. Es erfolgt nur eine Zahlung, die dann auf drei unterschiedliche Sub-Händler aufgeteilt werden muss. Aufgeteilte Zahlungen werden auch als gemischte Warenkörbe bezeichnet
  • Marktplatz-Kommission – Für jeden Verkauf kann eine Kommission anfallen. Dabei kann es sich um eine feste Gebühr oder einen prozentualen Anteil handeln, die für die Sub-Händler jeweils unterschiedlich ausfallen können
  • Auszahlung – Nachdem eine Reihe von Waren oder Dienstleistungen bezahlt wurde, werden im Auszahlungsprozess die entsprechenden Beträge an die involvierten Unternehmen per Banküberweisung ausgezahlt. Der Prozess umfasst auch die Auszahlung der Kommission an den Marktplatz (bzw. die Plattform)

Wie sieht das modulare System von Datatrans für Marktplätze und Plattformen aus?

Bei der Auswahl eines Payment Service Providers (PSP) für Marktplätze stehen mehrere Optionen zur Verfügung. Die Mehrheit der PSPs bietet ein Gesamtpaket (Onboarding, Zahlungsmittel, Auszahlungsprozess) mit festen Regeln, verfügbaren Zahlungsmitteln und Gebühren.

Datatrans legt den Schwerpunkt dagegen auf Transparenz und Wahlfreiheit. Mit unserem Modulsystem verfolgen wir einen einzigartigen Ansatz und bieten Ihnen freie Hand bei der Konfiguration der wichtigsten Elemente. Dies ist nur möglich, da Datatrans unabhängig von Finanzdienstleistern und damit nicht in den Geldfluss involviert ist.

Die folgende Grafik veranschaulicht unsere Lösung am Beispiel einer Person, die ein Skiwochenende auf einer Buchungsplattform organisiert. Mit nur einer Transaktion bezahlt sie das Hotel, den Skilift und das Restaurant, während davon gleichzeitig die Kommission für den Marktplatzbetreiber abgezogen wird. Datatrans kümmert sich um die Logik des Datenflusses, so dass die Auszahlungen zum Marktplatz und den Sub-Händlern ordnungsgemäss erfolgen.

Datatrans Marketplace; Daten- und Geldfluss

Mit Datatrans Marketplace haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Einheitliche Einzahlung – Mit dem Datatrans Payment Gateway können Sie den Checkout-Prozess Ihrer Kund*innen bestimmen: entweder über Redirect oder Lightbox zu unseren Payment Pages, oder mit anderen Integrationen wie etwa Secure Fields, mobile SDKs oder direkte API-Verbindung. Ausserdem können Sie dank unseres parametrischen Ansatzes den Checkout-Prozess an die geografischen Gegebenheiten Ihrer Kund*innen anpassen und die Zahlungsmittel anbieten, die für sie Sinn machen
  • Wahl der Finanzpartner (1)
    • Acquirer – Diese Händlerbanken ermöglichen die Akzeptanz von Kreditkarten (wie Visa, Mastercard und American Express). Mit Datatrans werden Sie nicht auf einen Acquirer festgelegt sein, sondern können denjenigen auswählen, der für Ihr Geschäftsmodell die besten Konditionen und Gebühren bietet
    • Zahlungsmittel – Sie können die Zahlungsmittel auswählen, die am Standort Ihrer Plattform wichtig sind (z.B. Twint und Postfinance Card in der Schweiz)

Ausserdem benötigt jeder Marketplace einen Payment Collector. Dieser lizenzierte Finanzdienstleister kümmert sich um den KYC-Prozess während des Onboardings und verwaltet den Auszahlungsprozess. Die verschiedenen Dienstleister im Markt unterscheiden sich bei ihren Onboarding-Anforderungen und den Zahlungsmittel, die sie unterstützen. Datatrans steht aktuell mit zwei Payment Collectors in Verbindung und berät Sie entsprechend Ihrer geschäftlichen Anforderungen. Die folgende Grafik fasst unseren Ansatz zusammen.

Datatrans Marketplace, Überblick Wahlmöglichkeiten der einzelnen Marketplace Elemente

Ganz gleich, ob Sie ein Start-up oder ein etabliertes Unternehmen sind, dank des flexiblen Ansatzes von Datatrans erhalten Sie die Lösung, die zu Ihrem Geschäftsmodell und Ihrer Grösse passt. Wenn Sie Interesse an unserer Marketplace-Lösung haben, freut sich das New Ventures Team auf Ihre Anfrage und berät Sie gerne unter [email protected] oder telefonisch unter +41 44 256 81 91.

 

(1) Im Aufbau. Vorläufig noch beschränkte Anzahl von Acquirern und Collectors. Zahlungsmittel aktuell limitiert auf Apple Pay, Google Pay, Mastercard, Postfinance Card, Twint und Visa.