Autorisierungsprozess

Payment Solutions
Bild_Leitfaden.png

Die Parteien beim Online-Handel

Merchant/Händler

Sie als Anbieter von Dienstleistungen oder Waren über ihren Online-Shop.

Payment Service Provider PSP

Technische Schnittstelle zwischen Ihrem Online-Shop und den Acquireren (Zahlungsmittel), z.B. Datatrans.

Processing-Vertrag nötig.

Acquirer/Finanzinstitut

Vertragspartner des Merchants, schliesst mit Ihnen Akzeptanzverträge ab, die es Ihnen erlauben durch Zahlungsmittel online anzubieten, und ist verantwortlich für den Geldfluss zwischen Ihnen und dem Karteninhaber, z.B. BS PAYONE, Concardis, PayPal, PostFinance, SIX, Swisscard.

Akzeptanzvertrag nötig.
3-D Secure E-Commerce (Auslösung der Zahlung durch den Kunden) oder Mail-/Phone-Order (Auslösung der Zahlung durch den Merchant).

Wichtig: Kein Liability Shift (Haftungsumkehr) bei Mail-Phone-Order-Transaktionen, d.h. höheres Risiko.

Issuer/Kartenherausgebende Bank

Vertragspartner des Karteninhabers.

Karteninhaber

Käufer, Ihr Kunde.

Was benötigen Sie, um Online-Zahlungen anbieten zu können?

  • Einen Online-Shop
  • Akzeptanzverträge mit Acquirern/Finanzinstitute (für die Zahlungsmittel)
  • Einen Processing-Vertrag mit Datatrans
  • Anbindung an das Datatrans-System

Autorisierungprozess

  1. Karteninhaber wählt Produkt aus, Merchant präsentiert ihm den Warenkorb.
  2. Merchant zeigt Zahlungsseite von Datatrans, Karteninhaber gibt seine Kartendaten ein.
  3. Datatrans sendet die Transaktion zum Acquirer.
  4. Acquirer sendet Transaktion zum Issuer.
  5. Issuer präsentiert dem Karteninhaber die 3-D Secure Seite (wenn nötig) und prüft Passwort.
  6. Issuer leitet den Status (autorisiert/ abgelehnt) an den Acquirer weiter.
  7. Acquirer sendet Status an Datatrans.
  8. Datatrans gibt Status dem Merchant zurück.
  9. Merchant zeigt dem Karteninhaber die Antwortseite (erfolgreich oder abgelehnt)