Sichere Speicherung trotz offener Plattform.

PCI Compliance PCI Proxy Travel
Mews_Commander_Web.jpg

Bei der sicheren und PCI-konformen Speicherung von sensiblen Zahlungsdaten ihrer Kunden vertraut Mews auf Datatrans PCI Proxy.

Das Cloud-basierte Property Management System (PMS) Mews unterstützt als offene Plattform Hotels und Hostels bei der Automatisierung ihrer Abläufe, damit sie sich auf ihre Gäste konzentrieren können.

Mews versteht sich als das Nervensystem eines Hotels oder Hostels. Im «Mews Commander» laufen Buchungsinformationen aus allen Kanälen wie Online-Buchungsportale, hoteleigene Buchungsmaschinen und Concierge-Services zusammen.

Um die sensiblen Informationen ihrer Kunden zu schützen, nutzt Mews den Datatrans PCI Proxy. Dadurch werden übermittelte Daten aus Buchungsplattformen automatisch gefiltert und sensible Zahlungsdaten in einem Token verschlüsselt, noch bevor sie im Mews System eintreffen. Bei Mews liegt nur der Token. Sämtliche Zahlungsdaten sind in den sicheren Datatrans Rechenzentren gespeichert. Auch bei einer Eingabe von sensiblen Kartendaten über die hoteleigene Buchungsmaschine oder die Concierge App kommt Mews nie mit Zahlungsinformationen in Kontakt. Der erstellte Token kann über einen beliebigen Zeitraum gespeichert werden und ermöglicht dank seines universellen Formats jederzeit eine automatische Abrechnung über alle angeschlossenen Payment Gateways.

Mews schützt sich dadurch nicht nur vor einem potentiellen Datendiebstahl, sondern minimiert gleichzeitig Kosten und Aufwand für die Einhaltung ihrer PCI Compliance, indem sie nie mit PCI-relevanten Daten in Berührung kommt.

www.mewssystems.com